Aus Dresden für die Welt - Slogan


 Weltneuheit aus Dippoldiswalde revolutioniert den Agrarbau

Zur Steigerung der Wirtschafts- und Innovationskraft der Region unterstützt die SIB Innovations- und Beteiligungsgesellschaft mbH als Tochter- Gesellschaft der Ostsächsischen Sparkasse Dresden unter anderem die „FF Agrarbau GmbH“ im sächsischen Dippoldiswalde. Das 1993 gegründete Unternehmen kommt aus dem Bereich Landwirtschaftsbau und hat sich vor allem auf größere Anlagen in Landwirtschaftsbetrieben spezialisiert wie beispielsweise befahrbare und asphaltierte Silo-Graskammern, Güllebehälter, Biogasbehälter, Lagerhallen und Tierställe.





Christian Müller (Geschäftsführer der SIB Innovations- und Beteiligungsgesellschaft) mit Mike Denk und Eckart Fraustadt (Geschäftsführer der FF Agrarbau GmbH) vor einem Muster der neuen Betonfertigung für die Landwirtschaft.
Foto: meeco Communication Services


Bislang hatten Bauern jedoch ein ständiges Problem: Die organischen Säuren wie Milch- und Essigsäure, die bei Silierprozessen entstehen, greifen den herkömmlichen Beton der Anlagen aggressiv an und nutzen dessen Oberfläche ab. Da dieser Beton dagegen nicht resistent ist und in der Regel jährlich mit einer Schutzschicht erneuert werden muss, haben die Geschäftsführer Eckart Fraustadt und Mike Denk der „FF Agrarbau GmbH“, sechs Jahre lang nach einer Lösung gesucht. „Wir hatten schon immer die Vision, einen säurefesten Behälter anzubieten“, so Denk. In Kooperation mit dem Institut für Angewandte Bauforschung in Weimar arbeiteten die Spezialisten für Umwelt- und Verfahrenstechnik als Praxispartner deshalb an einer einzigartigen Polymerbetonschicht aus Quarzsand und Kunstharz, die Säure zu 100% standhält und dadurch viele Jahre lang erhalten bleibt.