Aus Dresden für die Welt - Slogan

„Die Goldenen  20er"
Der Bühnenball der Landesbühnen Sachsen am 8. Februar
 
Glamour, Lebenslust, Avantgarde und Exotik kennzeichnen das Nachtleben der Goldenen Zwanziger. In diesem Sinne und unter diesem Motto laden die Landesbühnen Sachsen  am 8. Februar zum 6. Bühnenball ein.

Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein glanzvolles Programm mit Mitgliedern des Tanz-, Schauspiel- und Musiktheaterensembles der Landesbühnen Sachsen und mit der Elbland Philharmonie Sachsen. Danach  können sie das Theater mit all seinen Winkeln und Geheimnissen erkunden.
 
In der Blue Galerie (Glashaus) werden die Gäste empfangen von Amadeus Boyde am Flügel  und vom Trio Filou. Das Duo Vibrationzz begleitet hier später die Tanzenden in die Nacht. Unterhaltung versprechen Claire Waldoff  (Sylke Guhr begleitet von Uwe Zimmermann) und die Comedian  Harmonists (gesungen von Michael König, Kay Frenzel, Benedikt Eder, Andreas Petzoldt, Edward Lee, Thomas Tuchscheerer-am Piano) im Berliner „Kabarett Größenwahn" (Goldne Weintraube). Hier sind auch Sandra Maria Huimann, Tammy Girke  mit Thomas Gläser am Klavier  sowie Julia Rani und Johannes Krobbach mit Tobias Herzz-Hallbauer  im Piratencabaret zu erleben. Und natürlich gibt es eine kleine spezielle Runde Theatersport mit Johannes Krobbach, Tine Josch, Tammy girke, Felix Lydike, Alexander Wulke, Michael Berndt-Canana und Moritz Gabriel.

Der Höhepunkt des Abends ist die Prämierung des besten Tanzpaares, der besten 20er Jahre Kostüme sowie ein Überraschungsgast um Mitternacht. Zur Vervollständigung des Ballkostüms bieten wir im Foyer diverse Accessoires zum Erwerb an.
 

Auf der Sekt- und Häppchenmeile finden die Ballgäste vielerlei „handliche" Genüsse von Wein&Fein, La Terra Mia, Schloss Wackerbarth, Schwarzer Seele,  der Kaffeerösterei Müller, der Fleischerei Täubrich, die sie mit der „Ballwährung" einlösen können.
 

Gala-Ticket:
90,00 Euro -  inkl. Ballwährung im Wert von 20,00 Euro für Kulinarik
Zutritt schon ab 18.00 Uhr, Beginn Gala 19 Uhr Inkl. Begrüßungshäppchen und ein Glas Sekt
 
Ball-Ticket:
60,00 Euro -  inkl. Ballwährung im Wert von 20,00 Euro für Kulinarik
Zutritt ab 20:30 Uhr Inkl. ein Glas Sekt
 
Flanier-Ticket:
30,00 Euro ohne Essen
Zutritt ab 22.00 Uhr
Inkl. ein Glas Sekt
 
Karten jetzt im VVK unter www.landesbuehnen-sachsen.de 

************************************************************************

32. Filmfest Dresden vom 21. bis 26. April

Vom 21. bis 26. April lädt das 32. Filmfest Dresden erneut filmbegeisterte Zuschauer*innen und interessiertes Fachpublikum zu einem spannenden Programm der besten Kurzfilme aus aller Welt in die sächsische Landeshauptstadt ein. Über die erstmalig genutzte Plattform Shortfilmdepot erreichten die Auswahlkommissionen über 2.900 Einreichungen für den Nationalen und Internationalen Wettbewerb, darunter 1.883 Spielfilme, 507 Animationsfilme, 216 Experimentalfilme und 299 Dokumentarfilme. In diesem Jahr werden in den Wettbewerben erneut Preisgelder im Gesamtwert von über 67.000 Euro vergeben. Das vollständige Programm gibt das Team um Festivalleiterin Sylke Gottlebe  bekannt. 

Abseits der Wettbewerbe stehen bereits erste Titel in den Sonderprogrammen fest und geben einen Ausblick auf die 32. Festivalausgabe. Unter dem Titel
„Nachbilder – Spuren des Traumas" befassen sich hier mehrere Reihen mit der künstlerischen Umsetzung von traumatischen Ereignissen. Traditionell spiegelt sich der Fokus auch im aktuellen Festivalmotiv wider:

„In diesem Jahr möchten wir in unserem Programm den inhaltlichen Schwerpunkt auf das Erzählen des Unsagbaren und das Zeigen des Unsichtbaren legen und fassen dies unter dem Begriff des Traumas, der Traumatisierung, aber auch der Traumaüberwindung zusammen," erklärt Festivalleiterin Sylke Gottlebe. „Unser neues Kampagnenmotiv greift diesen roten Faden bildlich auf: als gesplittertes Kaleidoskop der Eindrücke und Empfindungen."