Aus Dresden für die Welt - Slogan


Spatenstich für neues Hochschulgebäude der HTW Dresden










Visualisierung: Rohdecan Architekten



Für das neue Lehr- und Laborgebäudes der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden sind am 30. Mai offiziell die Spaten in die Erde gesetzt worden. Das Gebäude wird auf einem ehemaligen Parkplatz in der Dresdner Südvorstadt Ecke Strehlener/Andreas-Schubert-Straße gebaut. Bagger hatten bereits seit einigen Wochen die Baugrube für den Spatenstich ausgehoben. Insgesamt soll der Neubau 63 Millionen Euro kosten, ein Drittel der Baukosten steuert die EU bei.

Auf mehr als 8.200 Quadratmetern Fläche sollen neue Lehrräume, Labore und ein Kreativzentrum entstehen. Der Rektor der Hochschule, Prof. Roland Stenze, will mit dem Kreativzentrum einen Ort schaffen, an dem "regionale Wirtschaft, Wissenschaft, die Kreativszene und Studierende aller Fachrichtungen gemeinsam Ideen entwickeln und umsetzen". Die Hochschule wolle ihre Gründungskultur stärken und Impulse für Dresden als Innovationsstandort geben.