Aus Dresden für die Welt - Slogan


DIE 43. DRESDNER MUSIKFESTSPIELE
VOM 12. MAI BIS 12. JUNI 2020
 Unter
»INSPIRATION NATUR«
präsentiert das Festival in 63 Konzerten an 25 Spielstätten ein facettenreiches Programm, das den Bogen von den New Yorker Philharmonikern über den senegalesischen Musiker Pape Diouf bis hin zu Rocklegende Sting schlägt. Ein Schwerpunkt der 43. Dresdner Musikfestspiele liegt 2020 zudem auf dem Werk Ludwig van Beethovens.

»Die Natur steht im Brennpunkt des menschlichen Interesses. Für die Komponisten vergangener Epochen war sie unerschöpfliche Inspiration, für die Künstler der Gegenwart ist sie Maßstab und Quelle der Vitalität. Werden die zukünftigen Generationen Vielfalt und Reichtum der Natur ebenso erfahren können? Das Programm der Musikfestspiele 2020 kann als Beitrag zu dieser weltweit intensiv geführten Diskussion verstanden werden«, sagte Jan Vogler, Intendant der Dresdner Musikfestspiele.












Jan Vogler, Intendant der Dresdner Musikfestspiele stellt das Programm für 2020 vor. Foto : SachsenGAST

2020 feiert die Welt auch Ludwig van Beethovens 250. Geburtstag. Dem großen Revolutionär der Klassik sind 19 Konzerte gewidmet, in denen sich die Breite seines Wirkens widerspiegelt. Ein Höhepunkt der Beethoven-Feierlichkeiten ist die
Weltpremiere des Tripelkonzerts »Alisma« für Violine, Violoncello und Klarinette des Schweizer Komponisten William Blank. Als Hommage an Beethovens berühmtes Tripelkonzert wird es am 21. Mai 2020 vom Danish National Symphony Orchestra
unter der Leitung von Fabio Luisi mit Mira Wang (Violine), Jan Vogler (Violoncello) und Daniel Ottensamer (Klarinette) als Solisten erstmals in Dresden erklingen.
Tickets gibt es ab 30. Oktober.

 


*************************************************************************************************