Aus Dresden für die Welt - Slogan
»DIALOGE« — Die 44. Dresdner Musikfestspiele
vom 14. Mai bis 12. Juni 2021












Jan Vogler lädt als Intendant zu den 44. Dresdner Musikfestspielen ein.
                      Foto: Musikfestspiele Marco Grob


In diesem Jahr kam die Musikwelt nahezu zum Stillstand. Mit dem Motto »DIALOGE« soll im nächsten Jahr die unverzichtbare Rolle der Musik in der Gesellschaft hervorgehoben werden. Musik, die Königskunst der nonverbalen Kommunikation, überträgt Emotionen, Bilder und Gedanken in ihrer geheimnisvollen Sprache. Sie kommuniziert dreidimensional, ist kreatives Gespräch zwischen den Musiker/-innen auf der Bühne und mit dem Publikum im Saal, aber gleichzeitig auch Gedankenübertragung über Epochen hinweg, wenn die Ideen der Komponisten zum Leben erweckt werden.

Mit dem 44. Jahrgang der Drersdner Musikfestspiele sollen vom 14. Mai bis 12. Juni 2021 unter dem Motto "DIALOGE" 64 Konzerte an 25 Spielstätten zu erleben sein.
DHong Kong Philharmonic OrchestraKoninklijk ConcertgebouworkestLondon Symphony OrchestraWiener PhilharmonikernSymphonieorchester des Bayerischen Rundfunks

Zum philosophischen Dialog, einer Reflexion über unsere heutige Zeit, lädt die
Uraufführung von Sean Shepherds »urknallkantate – die welt hört nicht auf zu beginnen« mit dem Philharmonischen Staatsorchester Hamburg unter Kent Nagano
ein. Auch dem Dialog zwischen Mensch und Natur kann man nachspüren, denn einige Konzerte aus 2020, wie das Beethoven-Konzert mit dem Dresdner Festspielorchester, wird übernommen.

Bereits jetzt können Karten per E-Mail reserviert werden
bevor ab dem 2. November 2020 der offizielle Vorverkauf beginnt.

***************************************************************************************************