Aus Dresden für die Welt - Slogan
Balkongespräche auf dem Luisenhof

Der Luisenhof in Dresden wird gerne als "Balkon von Dresden" bezeichnet. Auf dem Elbhang hat man von diesem Restaurant einen traumhaften Blick auf die Stadt.
Neben dem Essen und Trinken kommen Gäste aber auch gerne zu Veranstaltungen in den Luisenhof. Eine davon nennt sich "Balkongespräche", die schon bei der Premiere ein Riesenerfolg war, so dass auch die dritte Auflage am 3. April schon lange vor dem Termin ausverkauft war.

Talkmeister der Gespräche ist der Dresdner "Promi" Karl-Heinz Bellmann. Schon 1977 begann er in seiner damaligen Gaststätte "Linie 6" mit Gesprächen "Zwischen Tür und Angel", die schnell Kult wurden. Sein erster Gesprächsgast war Wolfgang Röder vom Dresdner Quartett "Die 4 Brummers". Aber auch solche Weltstars wie Udo Jürgens standen bei ihm im Türrahmen zur Plauderei.

In der dritten Auflage der "Balkongespräche empfing Karl-Heinz Bellmann die den Schlagersänger Andreas Holm, den Präsidenten der SG Dynamo Holger Scholze sowie  den einstigen DDR-Fußballer des Jahres und Dynamo-Rekordtorschützen Torsten Gütschow. Mit guter Unterhaltung, Witz und Humor führt der Entertainer Bellmann durch eine Sendung, die vom TV-Sender                             http://www.mytvplus.de
aufgezeichnet wurde.

Die Talkrunde war erfreulich locker und kurzweilig. Es gibt auch keine Vorgespräche mit den Gästen. Alles lief live. Bellmann verstand es meisterhaft, mit Humor das Publikum zu unterhalten. Er "kitzelte" aus seinen Gästen so einiges heraus. Dass beispielsweise Andreas Holm eigentlich Hans-Joachim Hirschler hieß (die Jury beim Vorsingen verpasste ihm diesen Künstlernamen, dass er den Friseurberuf erlernte und die Meisterprüfung absolvierte. Er war auch einst Jugendmeister im Judo und ist 56 Jahre lang verheiratet.










Karl-Heinz Belmann im Gespräch im Andreas Holm.
Er präsentierte auch sein Tophit "Siebenmal Morgenrot, siebenmal Abendrot". Ein kurzes Video sehen Sie, wenn Sie hier klicken:
                  Foto: SachsenGAST



Holger Scholze ist ein deutscher Börsenkorrespondent, Moderator und Sportfunktionär. Erst seit dem 19. Dezember 2018 ist er offiziell Präsident des Fußballvereins SG Dynamo Dresden. Der ist mit 22.600 Mitgliedern der größte Sportverein in den ostrdeutschen Bundesländern.






Karl-Heinz  Bellmann im Gespräch mit dem Präsidenten der SG Dynao Dresden, Holger Scholze. Foto: SachsenGAST
Holger Scholze zeigte sich auch als perfekter Sänger. Wenn Sie dieses Video sehen wollen, klicken Sie hier:

Torsten Gütschow, Vater von Zwillingen, ist einer der erfolgreichsten Spieler bei Dynamo Dresden in der DDR-Zeit. Nach der Wende ging er ins Ausland und wurde 1992/93 sogar Türkischer Meister.








Karl-Heinz Bellmann im Dynamo-Look. Rechts Torsten Gütschow.
Foto: SachsenGAST