Aus Dresden für die Welt - Slogan

Als Koch ein hervorragender Arzt

Peter Franke, besser bekannt als der „Spreewaldkoch“, und seine Ehefrau  Antje Schlodder-Franke laden gerne in ihre Residenz nach Werben im Spreewald ein. Dort führt sie das Kräuterhotel „Zum Stern“ und er ist Gastgeber in der „Kräutermanufaktur“.


 













Peter Franke und seine Ehefrau  Antje Schlodder-Franke.



Zum „Kräuterklatsch“ versammeln sich die Gäste an der langen Tafel im Unkraut-Laden. Schon beim Eintritt empfängt sie ein himmlischer Duft von unterschiedlichen Kräutern und auf den Plätzen liegen die sogenannten „Tränenschnitten“. Zum Trinken wird Unkrautpunsch eingeschenkt. Die Deko besteht aus Kräutern und Gemüse der Region. „Alles im Umkreis von höchstens zehn Kilometern gesammelt“, betont Peter Franke voller Stolz.













Die Tafel im Un-Kraut-Laden.

Und dann beginnt er wie in einer Show mit der Plauderei. Wir erfahren, wie die Kraft in der Mutter Natur liegt, wie ein echter Kiefernadel-Tee mit Honig zubereitet wird, oder wie der Aronia-Saft eine riesengroße Wirkung auf die Gesundheit hat. Der Spreewaldkoch zeigt uns, wie man Johanniskraut-Blüten in Alkohol einlegt, wie gut sich Basilikum-Salz zum Würzen eignet, oder als ein Geheimrezept, wie Meerrettich mit Honig der beste Grippeschutz ist. Zwischendurch wird ein Löwenzahnkaffee serviert, der gut für die Leber sein soll.
Das Lieblingsgetränk von Peter Franke ist Zitrone mit Salbei. Er schwört aber auch auf Pfefferminz in Essig eingelegt und verrät, dass kaum eine Pflanze so wertvoll wie Brennnessel ist.  Im Kommen sei auch Birke. Schließlich weiß er auch, dass die halbierte Rosskastanie mit Wasser übergossen und einen Tag gelagert das beste Waschmittel ist. Alles im allen überzeugt uns Peter Franke, dass die Rolle des Kochs als Gesundheitsmittler neu zu überdenken ist und überzeugt uns dann mit seinem Menü aus einer Spreewälder Zwiebelsuppe, dem Potpourrie aus Fisch und ein Dessert von Bratapfel-Eis mit Aronia.











Der Spreewaldkoch zeigt seine Schätze.

Das Spreewälder Kräuter-Hotel „Zum Stern“ (www.hotel-stern-werben.de) lädt Entdecker und Schatzsucher zum Spreewaldurlaub ein und offeriert dabei ein Zusammenspiel von Natur- und Kulturerlebnis. Dazu bietet der Spreewaldkoch in seinem Un-Kraut-Laden verschiedene Arrangements in zwei kulinarisch lustvollen Stunden an, nach denen man mit vielen neuen Erlebnissen „nachhaltig“ beeindruckt nach Hause zurückkehrt. Dass man das eine oder andere aktuelle Präsent aus der Kräutermanufaktur mitnimmt, versteht sich von selbst.

Wir fühlten uns nach dem Besuch als Kräuter-Entdecker und werden noch lange davon zehren, was man mit den Schätzen der Natur alles machen kann, ob zur Gesundheitsvorsorge, zur Körperpflege oder einfach zur Entspannung.
Ach ja: Die Ausstellung, wie giftige Kräuter auch gefährlich sein können, notierten wir auch aufmerksam. Frankes Freund Dr. Dieter Wenddorf aus Ludwigsfelde hat darin über 50 Giftpflanzen dargestellt. Vor allem Kinder werden vor dem Verzehr gewarnt.
Und dann nahmen wir noch das Schnäppchenangebot aus dem Hotel mit. Das gesamte Jahr 2020 (außer an Feiertagen) können zwei Übernachtungen mit Frühstück, einem Abendessen aus der Spreewälder Spezialitätenkarte und zwei Stunden Kahnfahrt für 99,90 Euro pro Person unter dem Stichwort “Schnäppchentage“ gebaucht werden.
                                                                                                     Fotos: Frank Pfuhl

**********************************************************************************************************

Verwöhnt werden im RIU Plaza Berlin

Mindestens alle zwei Monate mit einem Kurztrip nach Berlin zu fahren haben wir uns vorgenommen. Immerhin gibt es in der Hauptstadt 175 Museen zu besuchen. In über 150 Theatern, davon in drei Opernhäuser, kann man sich unterhalten lassen. Bei der Reiseplanung steht immer neu die Frage: „Welches Hotel jetzt?“ Immerhin steht die Auswahl aus 798 Übernachtungsbetrieben mit 146.742 Betten. Und wir wollen ja immer wieder ein neues Hotel kennenlernen.

Die Oktoberentscheidung fiel relativ leicht.  Die Nachricht, dass die spanische Hotelkette RIU Hotels&Resorts vor vier Jahren in Berlin ihr erstes Stadthotel in Europa eröffnet hatte, lies uns an den letzten Urlaub auf Mallorca erinnern. Dort hatten wir bei RIU logiert, wurden liebevoll verwöhnt und haben uns sehr wohl gefühlt. Das neue Hotel Riu Plaza Berlin besticht durch seine ausgezeichnete Lage nahe der berühmten Einkaufsstraße Kurfürstendamm. Das KaDeWe (Kaufhaus des Westens), das aufgrund der umfassenden Auswahl an Luxusartikeln sowie der riesigen Lebensmittel- und Delikatessenabteilung das wohl bekannteste Kaufhaus Deutschlands ist, befinden sich in unmittelbarer Nähe.












Weithin sichtbar ist das 17-stöckige RIU-Hotel im Berliner Zentrum.
Fotos (4): SachsenGAST



Das 17-stöckige Hotel zeichnet sich durch seine moderne Fassade aus. Die 357 Zimmer (Doppelzimmer und Suiten) mit eleganter, moderner und funktioneller Einrichtung bieten alle Annehmlichkeiten eines erstklassigen Stadthotels, darunter z. B. Internet, Flachbild-TV, Wasserkocher, Minibar und Safe. Im Riu Plaza Berlin steht morgens für die Gäste ein Frühstücksbuffet bereit. Mittag- und Abendessen wird im A-la-carte-Restaurant serviert. Direkt neben der Rezeption befinden sich die Lobby und ein Bereich, in dem man rund um die Uhr Snacks zum Mitnehmen erhält.











Die Lobby im modernen Design macht Lust auf das ganze Hotel.



Und auch das wollen wir den Veranstaltern von Meetings und Konferenzen weitergeben: Die sechs Säle des Hotels bieten Platz für bis zu 840 Personen und eigenen sich hervorragend für geschäftliche und private Veranstaltungen sowie Tagungen und Kongresse. Diese stilvollen und zugleich funktionellen Räumlichkeiten werden vielseitigen Anforderungen gerecht und lassen sich flexibel an die individuellen Bedürfnisse der Gäste anpassen. Diese Einrichtungen werden durch den bewährten RIU Service sowie durch Hochgeschwindigkeits-WLAN in den Zimmern und den Gemeinschaftsbereichen des Hotels ergänzt.
















357 Zimmer bieten einen geruhsamen Schlaf. Generalmanager Manuel Cid freut sich auf die Gäste.








Die internationale Hotelkette RIU wurde 1953 als kleiner Familienbetrieb auf Mallorca von der Familie Riu gegründet, die das Unternehmen heute in dritter Generation besitzt und führt. Die Hotelkette widmete sich bisher ausschließlich der Ferienhotellerie. In 2010 eröffnet sie mit dem Riu Plaza Panama (Panama Stadt) ihr erstes Hotel im Segment Stadthotellerie. Fast 70% der RIU Hotels bieten die Formel All Inclusive by RIU an. RIU Hotels & Resorts verfügt heute über mehr als 100 Hotels in 16 Ländern, in denen 27.107 Mitarbeiter jährlich über 3,5 Millionen Gäste willkommen heißen und verwöhnen. Zurzeit belegt RIU Platz 29 im internationalen Ranking der Hotelketten. Sie ist eine der wichtigsten im Karibischen Raum, Marktführer auf den Kanarischen Inseln, die größte in Spanien, gemessen am Umsatz, und die Nummer Drei, gemessen an der Zimmerzahl.


*************************************************************************************************

Mit TARUK eine Weltreise starten

"Der Sachse liebt das Reisen sehr" sang einst Jürgen Hardt schon zu DDR-Zeiten. Damals endeten die Ziele aber maximal am Plattensee oder. am Schwarzen Meer. Mehr war dem gelernten DDR-Bürger nicht erlaubt. Dann kam der 9. November 1989 und das DDR-Fernsehen verkündete: "Die Mauer ist offen - jeder Bürger kann reisen, wohin er will!"  Das war auch  für die Welt der TARUK Reisen die Chance, die Sachsen zu einer Weltreise einzuladen.

Die Marke TARUK steht seit 1989 für außergewöhnliche Fernreisen mit besonderen Ideen. Die Gründer des Familienunternehmens, Melanie und Johannes Haape, stammen gebürtig aus dem südlichen Afrika. Generell gilt bei TARUK die Devise: Wir kennen unsere Touren, weil wir vor Ort gelebt haben. Es gibt in dem Angebot kein Land, in dem nicht ein oder mehrere Mitglieder des TARUK-Teams intensiv persönlich vor Ort waren. Der Tourist kann also sicher sein, stets aus erster Hand fachkundig beraten zu werden! Bei TARUK gibt es deutsch geführte Rundreisen für 2-12 Personen, da dies der Schlüssel zu einem individuellen Reiseerlebnis ist. Alle Routen sind auch für Privatgruppen buchbar und es gibt Tourenvorschläge für Selbstfahrer.

Die Zusammenstellung der Etappen, Hotels und Aktivitäten war eine gute Mischung. Besonders gut gefallen hat uns die Größe der Gruppe, die Möglichkeit zum Rundflug über das Okavango Delta, die Mogotlho Lodge (Lage und Tierwelt prima!), die Chobe Bush Lodge (Lage und Bootsfahrt) sowie der Erdmännchenbesuch. schrieben Jana Herschelmann und Matthias Bergmann aus Waldkirch, die eine Botswana Rundreise erlebten.

Unlängst stelle TARUK sein Programm an einem Erlebnisabend im Dresdner Hilton-Hotel vor und erlebte eine Riesen-Begeisterung bei Begegnungen mit den Welten.
Heute kann der Sachse seine Liebe zum Reisen weltweit leben und sich aus dem spannenden Katalog das Passende aussuchen.

TARUK ist übrigens für seinen detaillierten Reisekatalog und die außergewöhnlichen Filmbücher ausgezeichnet worden. Damit konnte der familiengeführte Spezialveranstalter aus Caputh bei Potsdam bei seiner ersten Teilnahme am „weltweit härtesten und fairsten Wettbewerb für touristische Werbemittel“ mit iinsgesamt drei Preisen glänzen.

                                                                                                https://taruk.com

*************************************************************************************************