Aus Dresden für die Welt - Slogan


Dresden trifft St. Petersburg zum Opernball am 31. August









Dr. Tillmann Blaschke, Geschäftsführer der Staatlichen Porzellan-Manufaktur Meißen zeigt den Porzelann-Schlüssel, den in St. Petersburg Persönlichkeiten zur Auszeichnung bekommen. Foto: Simone Schulter-Draffehn


Große Eröffnungsgala mit atemberaubenden Darbietungen und Stars der Klassik im neoklassizistischen Michailowski-Theater
Anschließender Gang über den Roten Teppich in die berühmte Philharmonic Hall St. Petersburg – vorbei an Tausenden Schaulustigen und Gästen, die die Übertragung des Opernballs draußen auf dem Theaterplatz verfolgen
Exquisites Galadinner
Eröffnungsdefilée der Debütanten
Tanz und Party bis in die Morgenstunden
Der erste deutsch-russische Opernball, erdacht und inszeniert von den Machern des SemperOpernballs, wird ein Treffen zweier großer Kulturnationen und ein unvergleichliches Erlebnis im Kreise herausragender Persönlichkeiten und Künstler aus Russland und Deutschland und vieler internationaler Gäste. Es wird ein Ereignis, bei dem Sie nicht fehlen sollten.
Wer den Ball erleben möchte und noch ein paar Tage in Dresdens Partnerstadt verweilen will, kann bei SZ-Reisen ein Gesamtpaket bekommen.
                                      www.sz-reisen.de/opernball