Aus Dresden für die Welt - Slogan
Für die Unsterbliche Geliebte2020 feiert die Manufaktur NOMOS Glashütte den 250. Geburtstag Beethovens und seine berühmte Geliebte mit einer besonderen Uhr

Mit 25 Jahren vertonte er das Gedicht „Ich liebe dich, so wie du mich", im Herbst würde er 250 Jahre alt: Ludwig van Beethoven. 1812 schrieb er seinen berühmt gewordenen Brief an die „Unsterbliche Geliebte".
Wer diese war, ist nicht bekannt. Es könnte Gräfin Josephine von Brunswick gewesen sein, der er seit 1799 Klavierunterricht gegeben hatte. Oder Antonie Brentano. Alternativ kommen auch in Frage: die junge Gräfin Giulietta Guicciardi oder die Berliner Sängerin Amalie Sebald, mit der es im Sommer 1812 in den böhmischen Bädern mindestens heiße Flirts gab. Selbst Historiker und Musikwissenschaftler können nicht sagen, wer Beethovens „Unsterbliche Geliebte" wirklich war. Dass die Adressatin des mit Bleistift geschriebenen Briefes dennoch einige Berühmtheit erlangte, steht fest.Mit geheimer Botschaft.












Für die unsterbliche Gelibete von MOMOS Glashütte.


Für all jene bestimmt, die man unsterblich liebt, ist eine neue Uhr von NOMOS Glashütte – eben Tetra Unsterbliche Geliebte. Gefertigt mit viel Herzblut, Liebe und in bester Glashütter Uhrmachertradition. Versteckt auf dem Boden der Uhr ist Platz für ein paar gravierte Zeilen, die nur die Trägerin lesen soll.Das Sondermodell in zeitgemäßem Türkis ist neu. In Weiß zählt Klassiker Tetra jedoch zu den ersten Uhren, die die Glashütter Manufaktur bereits vor Jahrzehnten auf den Markt gebracht hat. Das Modell mit Handaufzug gehört seither zu den Beststellern unter den rechteckigen Armbanduhren und ist eines der bekanntesten Uhrenmodelle Made in Germany.

Ob Handaufzug oder automatisch: NOMOS Glashütte ist die Manufaktur, die ihre mechanischen Uhrwerke ausschließlich selbst konstruiert und fertigt. In der weltberühmten Uhrenstadt Glashütte geschieht dies größtenteils von Hand, nunmehr seit 175 Jahren.Tetra Unsterbliche Geliebte gibt es im Fachhandel ab 1.660 Euro (mit Stahlboden). Sie ist Teil der Serie Tetra Sinfonie, die auf einen Mann verweist, der – wie NOMOS, wie Glashütte – für bestes Made in Germany, Qualitätsversessenheit und Zeitlosigkeit steht: Ludwig van Beethoven. Drei weitere Farben gibt es, Kupfer (Tetra Götterfunken), Olivgrün (Tetra Ode an die Freude) und Dunkelblau (Tetra Fidelio).