Aus Dresden für die Welt - Slogan
RSS

Letzte Einträge

Schulfach Wirtschaft-Technik-Haushalt im Bereich "Wirtschaft" stärken
Alte Medikamente können Gesundheit schädigen
Multiple Sklerose fordert auch die Seele heraus

Kategorien

Aktueller Tipp
Aktuelles
Morgengedanken
erstellt von

Mein Blog

Schulfach Wirtschaft-Technik-Haushalt im Bereich "Wirtschaft" stärken

Der Wirtschaftsrat der CDU e.V., Landesverband Sachsen,
fordert die Landesregierung auf, das Schulfach Wirtschaft-Technik-Haushalt im Bereich "Wirtschaft" zu stärken. „Wenn es eine zentrale Zielsetzung der allgemeinbildenden Schulen ist, Kinder und Jugendliche auf das Leben vorzubereiten, dann gehören die Grundlagen unseres erfolgreichen deutschen Wirtschaftssystems auf den Stundenplan. Auch den Vater der Sozialen Marktwirtschaft, Ludwig Erhard, müssten alle Schüler als wichtigen Teil ihrer

Alte Medikamente können Gesundheit schädigen

Die BARMER GEK rät grundsätzlich davon ab, Medikamente zu nehmen, wenn das Haltbarkeitsdatum bereits abgelaufen ist. „Nicht alle abgelaufenen Arzneimittel sind zwangsläufig schädlich. Sie sollten dennoch nicht mehr verwendet werden, weil ihre Wirkung nachlassen kann. Dies ist vor allem bei Präparaten äußert heikel, die auf den Milligramm genau dosiert werden müssen“, sagt Heidi Günther, Apothekerin bei der BARMER GEK, etwa mit Blick auf Herz-Kreislauf-, oder Hormonpräparate.

Multiple Sklerose fordert auch die Seele heraus

Multiple Sklerose fordert auch die Seele heraus
Film „Multiple Schicksale“ dokumentiert unterschiedlichen Umgang der Betroffenen mit MS / Dresdner Zentrum bietet neben modernste Therapien ganzheitliche Betreuung

In diesen Tagen feiert der Dokumentarfilm „Multiple Schicksale“ des Schweizer Nachwuchsregisseurs Jann Kessler bundesweit Premiere und ist auch im Dresdner „Programmkino Ost“ unter anderem am Montag (19. September, 16.30 Uhr) zu sehen. Die in dem Film gezeigten Lebensläufe und Bewältigungsstrategien von Menschen, die unter Multipler Sklerose leiden, belegen die Vielfalt der Herausforderungen, mit denen die Betroffenen und auch die Angehörigen konfrontiert werden. Um eine dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Erkenntnisse entsprechende Versorgung auf universitärem Niveau sicherstellen zu können, wurde vor knapp zehn Jahren das Multiple-Sklerose-Zentrum der Klinik für Neurologie am Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden gegründet. Neben einer hochspezialisierten Diagnostik und Therapie des neurologischen Leidens spielt in diesem Rahmen die individuelle psychosoziale Versorgung der Betroffenen eine große Rolle.