Zeitung in der Digital Edition - Dresdner Woche
Räuberischer Diebstahl

Zeit: 03.07.2015, gg. 19:15 Uhr
Ort: Dresden, Leutewitzer Ring

Ein unbekannter Täter entnahm ein Päckchen Rasierklingen sowie mehrere Flaschen Bier aus den Auslagen des Supermarktes. Danach verließ er den Markt ohne die Waren zu bezahlen. Dabei wurde er von einer Mitarbeiterin angesprochen und am Arm festgehalten. Der Unbekannte schlug den Arm weg, schubste die Angestellte beiseite und flüchtete unter Mitnahme des Diebesgutes.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Kirche

Zeit: 04.07.2015 gg. 06.00 Uhr
Ort: Dresden, Albert-Hensel-Straße

Zwei unbekannte Täter verschafften sich Zugang zur Sakristei in der Weinbergkirche
und versuchten einen dort befindlichen Tresor aufzuhebeln. Dabei wurden sie vom
verantwortlichen Pfarrer gestört und flüchteten in unbekannte Richtung. Bereits
vorher entwendeten die Täter einen Laptop und persönliche Gegenstände von Kindern, die auf dem Kirchgrundstück übernachteten. Zur Höhe des Stehlgutschadens liegen keine Angaben vor.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Gaststätte

Zeit: 04.07.2015 0.55 Uhr bis 12.05 Uhr
Ort: Dresden, Maxim-Gorki-Straße

Unbekannte Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt in die Räume der Gaststätte.
Hier brachen sie einen Geldspielautomaten auf und stahlen die Geldscheinkassette.
Nach den ersten Erkenntnissen wurde nur Sachschaden in Höhe von etwa 500,- Euro verursacht.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Büro

Zeit: 03.07.2015 18.30 Uhr bis 04.07.2015 11.00 Uhr
Ort: Dresden, Schandauer Straße

Unbekannte Täter drangen gewaltsam in die Büroräume der "Fernsehen in Dresden
GmbH" ein, durchsuchten diese und stahlen elektronische Geräte, deren Wert noch
nicht beziffert werden konnte. Zum Sachschaden liegen noch keine Angaben vor.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Büro

Zeit: 03.07.2015, 04:30 Uhr bis 08:00 Uhr
Ort: Dresden, Am Winkel 3

Unbekannte Täter drangen auf bisher nicht geklärte Art und Weise in den Büroraum
ein und entwendeten 1.200,- Euro Bargeld, den Reisepass des Geschädigten sowie
dessen Geldbörse mit persönlichen Papieren und 350,- Euro Bargeld.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Wohnung

Zeit: 03.07.2015, 09:52 - 03.07.2015, 17:53 Uhr
Ort: Dresden, Sternplatz 15

Unbekannte Täter hebelten die durch die Nachlassstelle der Stadt Dresden versiegelte Wohnung auf und entwendeten einen Flachbildfernseher. Die Höhe des entstandenen Schadens ist bisher nicht bekannt.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Rohbau

Zeit: 02.07.2015, 18:00 Uhr bis 03.07.2015, 06:40 Uhr
Ort : Dresden, Pfotenhauerstraße

Unbekannte Täter begaben sich in den unverschlossenen Rohbau und hebelten zwei
Bautüren auf. Sie entwendeten ca. 20 Meter Kupferkabel, zwei Akkuschrauber und ein Bolzenschussgerät im Wert von ca. 3.600,- Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls von Pkw

Zeit: 04.07.2015 10.00 Uhr bis 14.40 Uhr
Ort: Bad Schandau, Oberer Parkplatz „Ottomühle“

Unbekannte Täter stahlen den ordnungsgemäß gesichert abgestellten Pkw Skoda
Octavia Kombi, grau, Ez.:10/05. Der Wert des Fahrzeuges wurde mit 5.000,- Euro
angegeben.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls von Pkw

Zeit: 01.07.2015, 16:00 Uhr bis 03.07.2015, 11:00 Uhr
Ort: Dresden, Dohnaer Straße

Unbekannte Täter entwendeten einen gesichert auf dem Ausstellungsgelände des
Autohauses abgestellten silberfarbenen Opel Vivaro 2.0 CDTi ohne amtliche
Kennzeichen im Wert von ca. 23.000,- Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls von Quad

Zeit: 02.07.2015, 18:30 Uhr 07.2015, 05:00 Uhr
Ort: Dresden, Industriestraße

Unbekannte Täter entwendeten ein gesichert abgestelltes schwarzes Quad Kymco
Maxer 300. Das Fahrzeug (Ez.: 08/2012) hat einen Wert von ca. 4.000,- Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahls aus Pkw

Zeit: 03.07.2015 18.30 Uhr bis 04.07.2015 09.15 Uhr
Ort: Dresden, Fidelio-F.-Finke-Straße

Unbekannte Täter schlugen die Scheibe der Beifahrertür an einem in der Tiefgarage
abgestellten Pkw VW Tiguan ein. Zur Höhe des entstandenen Stehlgut- und
Sachschadens ist bisher noch nichts bekannt.

Besonders schwerer Diebstahl aus Pkw

Zeit: 03.07.2015, 18:35 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort: Dresden, Stauffenbergallee

Unbekannte Täter schlugen an einem gesichert abgestellten Volvo die hintere rechte
Seitenscheibe ein und entwendeten einen Rucksack. Die Geschädigten fanden diesen ca. 30 Meter vom Fahrzeug entfernt wieder. Es entstand ein Schaden von ca. 310,- Euro.

Besonders schwerer Fall des Diebstahl an Pkw

Zeit: 03.07.2015 09.00 Uhr bis 04.07.2015 16.30
Ort: Dresden, Ludwig-Hartmann-Straße

Unbekannte Täter gelangten auf bisher unbekannte Art und Weise in die Tiefgarage
des Wohnhauses. Dort entwendeten sie gewaltsam den am Pkw Mazda gesichert
angebrachten Fahrradheckgepäckträger im Wert von 450,- Euro.

Absicherung Nachtskaten

Zeit: 03.07.2015 18:13 - 04.07.2015 02:06
Ort: Dresden, Lingnerallee

Oben genannte Veranstaltung, an der sich ca. 2.000 Sportler beteiligten verlief bis auf kleinere Blessuren ohne besondere Vorkommnisse. Die PD Dresden sicherte das Ereignis mit 23 Beamten ab. Diese leisten dabei 46 Mannstunden.