Aus Dresden für die Welt - Slogan

Gerhard Waldherr: Deutschkunde, kursbuch.edition, 30,00 Euro, ISBN 978-3-946514-55 -8 
erscheint am 14.3.2017
                           http://bit.ly/2n6rbKc

Gerhard Waldherr beschreibt in diesem Buch die "Innenansichten einer Nation". Wie leben die Deutschen? Welche Regeln gelten hier? An welchen Werten richten sie sich aus? Was ist ihnen wichtig? Welche Geschichte haben sie?
Fragen über Fragen, die in dieser Zeit, wo die Nachrichten als Fluch der modernen Welt uns allgegenwärtig und allumfassend, begleitet von Zahlen, Statistiken und Bildern überfallen.
Alles wandert dabei oft in einen Topf: Aleppo, Islamischer Staat, Globalisierung, internationaler Terrorismus, Russland, die Türkei, Brexit, Wutwähler, Trupp, Weltuntergang werden fortgesetzt kommentiert und dann auch in sozialen Netzwerken verfälscht.

In dem man sich trifft im Schützenverein, Gesangsverein, bei der Freiwilligen Feuerwehr. In dem Osterfeuer, Dorffest und Mühlenfest die gesellschaftlichen Höhepunkte sind. So beginnt Gerhard Waldherrs Reportage über Bohlsen in Niedersachsen. Das Dorf ist nur eine Station auf seiner Suche nach der deutschen Seele. Von der Nordsee bis zum Bodensee, von Mecklenburg-Vorpommern ins Ruhrgebiet und runter ins tiefste Bayern. Auf seiner Stadt- und Landtour besucht der Autor Adelige, Autobauer und Bierbrauer, er befragt Fernsehmacher, Forscher und Werber. Ärzte, Fabrikanten, Lehrer, Schüler, Schweinezüchter – und, nicht zu vergessen, Uli Hoeneß. 

Was er zu hören bekommt, ist vielschichtig und gegensätzlich. Mitunter grandios, oft durchschnittlich und nicht immer frei von Abgründen. So wie Deutschland, Europas Zentralmacht, Zahlmeister und Flüchtlingslager, das man erst anfängt zu verstehen, wenn man Leben, Arbeit und Denken der Menschen ergründet, ihre Tugenden und Werte, Hoffnungen und Wünsche.